Neues Projekt für Mütter und Kinder

Unser neustes Projekt im Südsudan steht in den Startlöchern: In Wau werden wir ab Juli 2018 die Gesundheits- und Ernährungssituation der Binnenflüchtlinge und der lokalen Bevölkerung verbessern.

Insbesondere Mütter und Kinder profitieren von den Projektmaßnahmen.

Das ist auch dringend notwendig, denn durch den anhaltenden Konflikt werden die Nahrungsmittel immer knapper und Gesundheitseinrichtungen sind nicht mehr funktionsfähig – es mangelt an Material und vor allem an medizinischem Personal. In der Folge sind die Menschen geschwächt und krankheitsanfällig, wodurch sowohl die Mütter- als auch die Kindersterblichkeit im Südsudan sehr hoch sind. In der Projektregion ist der Bedarf an Nothilfemaßnahmen zudem besonders groß. Zu der lokalen Bevölkerung kommen allein in Wau mehr als 45.000 Südsudanesen aus anderen Teilen des Landes, die hier Zuflucht vor Gewalt und Hunger suchen.

In dem Projekt, das von „Barmherzigkeit“* finanziell ermöglicht wird, werden wir Gesundheitspersonal im Bereich der Schwangerschaftsvorsorge und der Kindergesundheit ausbilden sowie Impfkampagnen organisieren, um die Gesundheitssituation der Mütter und Kinder zu verbessern. Zur Bekämpfung der Mangelernährung werden Gemeindegesundheitshelfer ausgebildet, die den Ernährungsstatus der Kinder überwachen. Zusätzlich werden Nahrungsergänzungsmittel verteilt und der Anbau eigener kleiner Gärten für nährstoffreiche Nahrung gefördert.

Schon während des jahrzehntelangen Bürgerkrieges war Amref Health Africa als eine der ganz wenigen nichtstaatlichen Organisationen im Land tätig und genießt seither bei der lokalen Bevölkerung besonders großen Rückhalt. Darüber freuen wir uns sehr und wollen dieses Vertrauen auch in Zukunft immer wieder aufs Neue rechtfertigen. Denn nur, wenn wir den Menschen in ihrer Not jetzt helfen, können wir unsere nachhaltigen Projekte im Südsudan erfolgreich weiterführen.

Werden auch Sie Teil unserer Hilfsgemeinschaft, und unterstützen Sie Amref Health Africa mit einer Spende Ihrer Wahl.

 

*WMF Barmherzigkeit e.V., BARMHERZIGKEIT INTERNATIONAL & Verein Barmherzigkeit