Medikamentenversorgung und pharmazeutische Logistik in Kenia

StefaniePuegge_ProjektbesuchJanuar2013_2 (1)_web

Gemeinsam mit Apotheker ohne Grenzen e.V. (AOG) wird das Versorgungssystem für pharmazeutische Güter des Outreach Programmes in Kenia verbessert. In der ersten Projektphase wurde im Medikamente-Hauptlager von Amref Health Africa in Nairobi eine Software zur Lagerverwaltung eingeführt. Außerdem wurden Medikamente und medizinische Geräte angeschafft.

Die Weiterbildung des lokalen medizinischen Personals im Bereich des pharmazeutischen Wissens ist ein wichtiges Element des Projektes. Es finden „commodity management trainings” (Weiterbildung Lagerverwaltung für Medikamente) in Kenia statt, an denen Vertreter aus Partnerkrankenhäusern des Outreach Programmes von Amref Health Africa teilnehmen und ihre Kompetenzen in der Lagerverwaltung stärken. In der zweiten Projektphase, die 2016 abgeschlossen wurde, ist das Training im Bereich Lagerverwaltung in den Regionen Makueni und Kajiado weiter ausgebaut worden. Außerdem gibt es follow-up Besuche mit aktiver Betreuung der Einrichtungen und Evaluationen dazu, was sich nach einer Schulung verbessert hat.

„In der Entwicklungszusammenarbeit mehr zusammenarbeiten“ ist eine zu Recht formulierte Forderung des entwicklungspolitischen Diskurses.

Die seit 2012 bestehende Kooperation ist ein vorbildliches Beispiel für die häufig angemahnte vermehrte Zusammenarbeit von Nichtregierungsorganisationen. Amref Health Africa ist die größte nichtstaatliche Gesundheitsorganisation Afrikas mit umfassenden Kompetenzen im medizinischen Bereich. Apotheker ohne Grenzen ergänzt diese durch besonderes Know-how im pharmazeutischen Bereich.