Benefizkonzert – Jetzt Tickets sichern!

Konzert_berlin_WebsiteStars der Weltmusikszene spielen in Berlin: Benefizkonzert mit Malis Superstar Habib Koité, der Nils Kercher Group und Special Guest Awa-Ly. 100 % der Eintrittseinnahmen gehen an Amref Health Africa.
Tickets gibt es hier.

Habib Koité ist einer der erfolgreichsten afrikanischen Sänger des 21. Jahrhunderts. Nun gibt er am 28. November 2017 sein langersehntes Berlinkonzert in der ufaFabrik.  Der Musiker, der für seine mitreißenden Liveauftritte bekannt ist, begeistert seit mehr als 30 Jahren Fans auf der ganzen Welt mit seinen Kompositionen. Auf seinem aktuellen Album „Soô“ erzählt er vom Glück, seine Wurzeln zu kennen. Es ist eine musikalische Liebesbotschaft über die Freude, zu Hause zu sein, über das Glück, in Mali zu sein und die eigenen Wurzeln zu spüren und zu schätzen.

 Musikalische Unterstützung bekommen Habib Koité & Bamada von der Nils Kercher Group und Awa-Ly.
Der unkonventionelle Sänger und Multiinstrumentalist Nils Kercher kreiert mit seiner Musik lyrische Klangwelten und begeistert mit musikalischen Werken fernab von jeglichen Afro-Pop-Klischees.
Die Sängerin Awa-Ly ist ein echtes Multitalent. Neben ihrer Karriere als Sängerin arbeitet die Künstlerin mit senegalesischen Wurzeln auch als Schauspielerin. In ihren Stücken verbindet sie Folk, Jazz, Pop, Afro und Weltmusik miteinander und erschafft mit ihrer außergewöhnlichen Stimme traumhafte, magisch anmutende Klänge, die den Zuhörer tief in ihren Bann ziehen und in der Musik versinken lassen.

Neben ihrer Musik bringen die Ausnahmekünstler am 28. November eine wichtige Botschaft mit nach Berlin: Sie möchten auf die grausame Praktik der weiblichen Genitalverstümmelung aufmerksam machen und unterstützen die Kampagne „Stop the Cut, Start the Alternative“ von Amref Health Africa.

Was: Benefizkonzert anlässlich des 60-jährigen Jubiläums von Amref Health Africa.
Wann: Dienstag, 28. November 2017, 19.30 Uhr
Wo: ufaFabrik Berlin
Wer: Habib Koité & Bamada – feat Nils Kercher Group / Special Guest: Awa-Ly
Tickets: online bei Reservix, die Eintrittseinnahmen gehen zu 100 % an Amref Health Africa.

Banner_StopCut

Über die Kampagne “Stop the Cut, Start the Alternative”
In einigen Regionen Afrikas ist die Zeit des Übergangs von der Phase des Mädchen-Seins zum Erwachsenwerden verbunden mit der brutalen Praktik der weiblichen Genitalbeschneidung. Meist wird der Eingriff unter unhygienischen Bedingungen, ohne Narkose und mit einfachen Hilfsmitteln, wie Glasscherben oder Rasierklingen, durchgeführt. Die betroffenen Mädchen leiden ihr Leben lang unter den gesundheitlichen Folgen der grausamen Praktik.
Mit der Kampagne „Stop the Cut, Start the Alternative“ setzt sich Amref Health Africa gegen weibliche Genitalverstümmelung und für Aufklärung über Familienplanung ein. Dank der von Amref Health Africa initiierten „Alternativen Initiationsrituale“, werden Mädchen nicht mehr beschnitten, können länger zur Schule gehen, sind besser aufgeklärt und heiraten später. Die Mädchen bekommen so die Chance auf ein selbstbestimmtes, würdevolles Leben.